Tret-Massageplatte TREMA

Sind Ihre Beine und Füsse immer müde und schmerzen häufig? Leiden sie an einem dauernden Kältegefühl in den Füssen? Haben Sie Ihre Füsse über Jahre in falsche Schuhformen gezwängt und damit ihre Deformation verursacht? Das muss nicht so bleiben, werden Sie a k t i v !

Durch das Treten auf den natürlichen Widerstandsformen, den „Steinen“ der TREMA-Platte wird die Durchblutung der Füsse angeregt, die Muskulatur , Sehnen und Bänder trainiert und das Fussgewölbe wieder in die gesunde Form gebracht.

Im Fuss befinden sich Reflexzonen unserer Organe. Durch schlechte Blutzirkulation und Fehlhaltung entstehen Ablagerungen in diesen Zonen und damit können sie ihre Service-Funktion oft nur mangelhaft ausüben. Man kann die Reflexzonen von Hand bearbeiten. Viel einfacher und weniger mühsam geht es mit der TREMA-Platte. Durch den Einsatz Ihres Körpergewichtes erzielen Sie mit einer einfachen Tretbewegung eine effektvolle Massage der Reflexzonen.

Benützung im Trockenen:

  • Während Ihrer Toilette vor dem Lavabo.
  • Bei Verrichtung von Hausarbeiten:
    z.B. Rüstarbeiten in der Küche, beim Abwaschen, beim Bügeln.
  • Beim Fernsehen oder Telefonieren.
  • Mit Musik geht alles besser - treten Sie im Takt zur Musik.
  • Am Anfang kann eine Stuhllehne rechts und links sehr hilfreich

Benützung in der Badewanne:

Speziell dann zu empfehlen, wenn die Tretmassage im Trockenen zu schmerzhaft ist. Die Platte wird in die Badewanne eingelegt und angedrückt, so dass die Saugnäpfe gut haften. Beachten sie die Wassertemperatur von 31°-33°C. Wasserhöhe zirka 20 cm.

Nach der Beendigung der Massage drücken Sie die Platte an die Innenseite der Badewanne. So verhindern Sie das Nasswerden des Fussbodens und die Platte ist bis zum Wiedergebrauch in der Wanne bestens versorgt.